Archiv für März 2010

Donnerstag, 25. März 2010

IDEENWERKSTATT

Bist du 12 Jahre alt oder älter und hast Lust auf kreative Aktionen, aber keine Kohle?!

Im Kunsthaus Güstrow gibt es verschiedenste Möglichkeiten an berufsvorbereitenden Kursen teilzunehmen. Diese werden jährlich beantragt und durch die EU und das Land MV finanziert im sogenannten SchulePlus Programm. Zur Zeit sind das im Kunsthaus der Metallworkshop und die Kostümklasse. Reine Kunstkurse werden auf diesem Wege nicht gefördert, es hat meist mit Handwerkstechniken und Vermittlung oder Anwendung von  diversen Fertigkeiten zu tun. Fragt einfach nach und macht geniale Vorschläge für Projekte, es ist mehr möglich als ihr glaubt!

Anmeldung: 03843 822 22 | info@kunsthaus-guestrow.de

Mittwoch, 10. März 2010

ENGLISH WITH ELIZABETH

Show and tell, so heißt der SchulePlus-Kurs im Kunsthaus Güstrow. Eine lustige Idee, die englische Sprache zu hören, zu sprechen und zu trainieren, steckt dahinter. Schauplatz ist unsere Stadt Güstrow, Kinder sind Stadtführer und Stadtentdecker gleichzeitig. Elizabeth ist Muttersprachlerin und begleitet sehr temperamentvoll und vergnügt die Kinder auf ihrem Weg durch die Stadt und durch die Sprache. Zentraler Treffpunkt ist das Kunsthaus in der Baustrasse 3-5, immer samstags von 10 bis 13 Uhr für unsere SchulePlus-Truppe. Jetzt muss es nur noch schnell Frühling werden, besser: spring!

Es gibt Anfragen nach English für Frauen, wie sieht’s aus Mütter? Meldet Euch im Kunsthaus…!
info@kunsthaus-guestrow.de

Mittwoch, 10. März 2010

METALLWERKSTATT

Sonnabend, den 13.03.2010 | 17.04.2010 | 15.05.2010 | 12.06.2010 | 10 – 15

mit Takwe Kaenders

Die Metallwekstatt ist eine Supersache! Auch für mich? Ich weiß nicht recht, bestimmt nur für Jungs?… O.K. ich lerne löten, biegen, Blech schneiden, Metall treiben, vielleicht sogar schmieden…?
Komm‘ doch schnuppern in einen laufenden Kurs, die Termine findest du oben.
Jeweils an einem Sonnabend im Monat, klappt doch! Übrigens ganz bestimmt nicht nur für Jungs!

Anmeldung: 03843 822 22 | info@kunsthaus-guestrow.de

Sonntag, 7. März 2010

FROHE OSTERN !

Vorbei! Das war’s! Allerlei Ei 2010:

Heute war der letzte Tag der Eierei! Drei verrückte Tage in den Osterferien waren wieder einmal der perfekten Vorbereitung auf das Osterfest vorbehalten. An jedem Tag bestimmte eine andere Idee unsere Vorgehensweise. Eigenwillig verzierte Eier sind besonders schöne Mitbringsel. Montag gab es  Wachsbatik mit Jutta , Dienstag schmückten wir die Eier mit Papier gemeinsam mit Sabine und Mittwoch wurde gemixt Stoff, Perlen, Fäden usw. mit Lilia.

Vielen Dank an Saskia’s Mutti für den schönen Schokokuchen! Frohe Ostern!

Anmeldung: 03843 822 22 | info@kunsthaus-guestrow.de


Sonntag, 7. März 2010

AKTZEICHNEN

Sonntag, 17.10.2010,  11-17

mit Henning Spitzer

Ein ganzer Tag unter Anleitung,  in der Gruppe,  Aktzeichnen am lebenden Modell. Das schnelle Erfassen der Form wird geschult. Ein intensives Zeichentraining zur Annäherung der eigenen Wahrnehmung an den eigenen Ausdruck. Die  Gelegenheit eine  Mappe mit guten, ungewöhnlichen Arbeiten zu bereichern.


Anmeldung: 03843
822 22 | info@kunsthaus-guestrow.de

Sonntag, 7. März 2010

INDIANISCHE KERAMIK II

Freitag, den 26.03.2010, 17–19  |  Sonnabend, den 27.03.2010, 10–16

mit Dana Jeschke

Studienreisen nach Nordamerika und die langjährige intensive Auseinandersetzung mit der Indianischen Kultur gab der diplomierte Keramikerin Dana Jeschke die besondere Inspiration auch anderen die Faszination der Indianischen Keramik zu vermitteln. Klassische Gefäßformen werden mit unterschiedlichen Kratz-, Rillen- und Ritztechniken verziert oder mit Ornamentbemalungen versehen. Dieser wunderbare Workshop wird wegen der großen Nachfrage zum zweiten Mal durchgeführt.

Anmeldung: 03843 822 22 | info@kunsthaus-guestrow.de

Donnerstag, 4. März 2010

PRAKTIKUM IM KUNSTHAUS

Es ist besonders erfreulich, dass Dörte plötzlich und unerwartet, Lotta als Praktikantin abgelöst hat. Auch sie hat mit der anstehenden kleinen Inszenierung der Theaterspielgruppe GW eine Aufgabe gefunden. Aktuell wird ein Modell für ein bühnenartiges realisierbares (no budget) Szenenbild gebraucht.
Außerdem ist sie außerordentlich computerfit und sorgt demnächst dafür, dass diese blog-Geschichte überhaupt funktioniert. Fotos aufbereiten, archivieren, Artikel schreiben, „bloggen“.
Zögert also nicht mitzumachen, Kommentare zu schreiben, Wünsche oder Bedenken zu äußern. Wir freuen uns ‚drauf!


Wenn du auch ein Praktikum im Kunsthaus machen willst, melde dich einfach per E-mail bei Magda.

magda@kunsthaus-guestrow.de